Platz 4

justTRADE

Übersicht

justTRADE gehört ebenfalls auf diese Liste. Das FinTech Startup ist im Herzen der deutschen Bankenmetropole beheimatet. Die Idee für den Broker entstand, da kostenpflichtiges Trading überholt ist. Die Prozess- und IT-Systeme wurden von dem Broker auf das Notwendigste reduziert um so eine kostengünstige und schlanke Infrastruktur anbieten zu können.

Unsere Bewertung

Preis
0%
Bedienung
0%
Support
0%
Gesamtbewertung
0%

Informationen über justTRADE

Wie die anderen Broker in unserem Ranking auch, kann justTRADE bei 0 Euro Depotgebühren punkten. Allerdings werden Negativzinsen von -0,5% erhoben. Wer in größerem Stil handeln will, wird sich von den 500 Euro Mindestvolumen nicht beeindrucken lassen. Auch erhebt der Broker keine Gebühren pro Order, was wir als durchaus wichtig erachten, sollte man viele Trades abschließen wollen.

Erfahrung der Betreiber

Gründer und Geschäftsführer von justTRADE sind Ralf Oetting und Michael B. Bußhaus. Beide können auf langjährige Erfahrung im Banken- und Wertpapiergeschäft zurückblicken. Zudem hat Oetting mehrere Jahre Erfahrung als Unternehmensberater. Beide haben für renommierte Banken in führenden Positionen gearbeitet, bevor sie nun ihren eigenen Broker gegründet haben.

Partner von justTRADE

Die Wertpapierdepots und Verrechnungskonten von justTRADE werden von der Hamburger Privatbank Sutor Bank geführt. Die seit 1921 bestehende Privatbank unterliegt der gesetzlichen Einlagensicherung und ist zusätzlich freiwilliges Mitglied im Einlagensicherungsfond des Bundesverbandes deutscher Banken e.V..

Würden wir justTRADE empfehlen?

Wir würden justTRADE für alle empfehlen, die viele Trades abschließen wollen und dadurch keine Gebühren pro Order bezahlen wollen. Außerdem gibt es eine App, was besonders für eine Smartphone-begeisterte Zielgruppe von hoher Relevanz ist.